Aktuell

Das Grümpeli 2018 kommt – komm auch! Kick hier!

O’zapft wird auch dieses Jahr! Ab sofort können Tische an den Wallbacher Wies’n reserviert werden. Kick hier!

 

Zeininger und Wallbacher Junioren im Pfingstlager

Über das Pfingstwochenende verbrachten über 100 Junioren und Betreuer der Fussballvereine Zeiningen und Wallbach ein abwechslungsreiches Lager mit jeder Menge Fussball, toller Kameradschaft und vielen unvergesslichen Momenten.

Freudenstadt, 21.05.2018 – Frühmorgens am Pfingstsamstag versammelten sich ca. 90 Junioren und verluden ihr Gepäck in die bereitstehenden Reisebusse. Der Weg führte sie in den Schwarzwald, genauer gesagt nach Freudenstadt. Dort angekommen wurde man vom Personal des Champions Park bereits erwartet. Die Stärkung, eine ordentliche Portion Teigwaren, liess nicht lange auf sich warten und so waren die Mädchen und Jungs auch schon bereit fürs erste Training. Kaum auf dem Trainginsplatz war die Müdigkeit der Reise wie weggeblasen und die Mannschaften gingen motiviert und engagiert ans Werk. Bis kurz vor dem Abendessen verweilte man auf den verschiedenen Kunstrasenplätzen der Sportanlage. Das Abendprogramm gestalteten die Junioren dann selbst. Mit Töggelen, Kartenspielen und teilweise auch multimedialer Unterhaltung wusste man sich zu Verweilen.

Fussball und Glacé verbinden
Den Sonntag läuteten dann die Jüngsten ein. Bereits mit dem ersten Sonnenstrahl hörte man sie die ersten Tore am Töggeli-Kasten bejubeln. Gestärkt von einem reichaltigen Frühstück ging es dann in die nächste Trainingseinheit. Taktik, Koordination, sowie viel Spiel und Spass standen im Vordergrund. Die Trainer nutzten erneut die gesamte Anlage inkl. Beachfussballfeld um die Junioren zu begeistern. Unterbrochen wurde das sportliche treiben nur durch das Mittagessen. Den Nachmittag nutzten die älteren Teams dann für interne Testspiele. Die jüngeren Junioren machten sich am späteren Nachmittag auf den Weg in die Freudenstadter Innenstadt. Bei einem leckeren Glacé wurde angeregt über die bisherige Lagerzeit diskutiert und viel gelacht. Der Abend stand dann für einmal nicht im Zeichen des Fussballs, sondern des Eishockeys. Zusammen feuerte man die Schweizer Nati im WM-Finale an.

Freudenstadt – Eine Stadt die Freunde macht
Am Montagmorgen hiess es nach dem Frühstück bereits Zimmer aufräumen und alles Material für den Rückweg vorbereiten. Die Lagerleitung übergab die Unterkunft wieder an die Gastgeber und die Teams nutzten die Zeit für eine letzte Trainingseinheit. Nach einem letzten Mittagessen inkl. obligatorischem Gruppenfoto ging es dann wieder zurück in Richtung Schweiz. Die Carfahrt wurde nochmals genutzt um die Erlebnisse der letzten Tage auszutauschen. Bei etwas waren sich sowohl Kinder, wie auch Betreuer einig. Das gemeinsame Pfingstlager war ein voller Erfolg. Ob jung oder alt, viele neue Freundschaften wurden geschlossen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die Supporter und Sponsoren, welche dieses Lager ermöglicht haben. (fg)

Fanionteam mit erster Rückrundenniederlage gegen Rossoneri

Das Fanionteam traf am Samstagabend im Spitzenspiel auf die AC Rossoneri. Den Fricktalern gelang jedoch nicht besonders viel, wodurch sie die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen mussten.

Lausen, 12. Mai 2018 – Die Startphase haben sich die Wallbacher sicherlich anders vorgestellt. Bereits nach vier Minuten kassierten sie nach einem Eckball den ersten Gegentreffer. Den Gastgebern aus Lausen war die Entschlossenheit sichtlich anzumerken, denn als erster Verfolger wollten sie dem Tabellenführer aus Wallbach auf den Fersen bleiben. Nach einer Viertelstunde gelang den Gästen aber der Ausgleichstreffer. Benjamin Guarda konnte nach einem lang ausgeführten Einwurf abstauben. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, denn die Rossoneri erhöhten nur zwei Minuten später auf 2:1. Die Rot-Weissen fanden in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Spiel und nach 35 Minuten mussten sie sogar das dritte Gegentor hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Wallbacher nochmals ins Spiel zurückzukommen, allerdings wurde der Einsatz nicht belohnt. Der Spielaufbau gelang nicht, wie gewohnt und Chancen waren Mangelware. Die Lausener hingegen waren die Effizienz pur, denn mit zwei weiteren Treffern in der Schlussviertelstunde sorgten sie für das eindeutige Endergebnis von 5:1. Trotz der hohen Niederlage, bedankt sich das Team für die grossartige Unterstützung der Wallbacher Anhängerschaft!

Nun gilt es, das Spiel abzuhaken und sich für die letzten beiden Meisterschaftsspiele zuhause vorzubereiten. Nach der Pause am Pfingstwochenende, trifft die Mannschaft am Samstag, 26. Mai auf den FC Oberdorf. Anpfiff ist um 18:30 auf dem heimischen Buhnacker. Zwei Wochen später, am 9. Juni trifft man auf den FC Bubendorf. (rg)